Wie unterstützt dich das neue Jugendschutzgesetz?

Das deutsche Jugendschutzgesetz hat die Aufgabe Kinder und Jugendliche zu schützen - online und offline. Besonders in der Medienwelt und im Internet hat sich in den letzten Jahren viel verändert. Es gibt neue Apps, Spiele und soziale Netzwerke, die es früher noch nicht gab. Deswegen wurde das Gesetz nun überarbeitet und modernisiert. Die neuen Regeln des Jugendschutzgesetzes, Profis sagen dazu auch "Reform" oder "Novellierung", tritt am 1. Mai 2021 in Kraft.

 

Das Gesetz schreibt vor, dass Apps, Soziale Medien und Webseiten Kindern und Jugendlichen mehr Orientierung geben soll, zum Beispiel in Form von Alterskennzeichnungen. Auch soll es einfacher werden, Verstöße im Internet zu melden und Hilfe zu bekommen.

Die seitenstarken Kinderseiten erklären dir, wie Alterskennzeichnungen funktionieren, und wie du dich richtig verhältst, wenn du online auf unangenehme und beängstigende Inhalte stößt.

 

Weitere Infos zum neuen Jugendschutzgesetz findest du auch in den vorigen Themen der Woche:

Wie entsteht ein Gesetz? Was ist Jugendschutz?

Das neue Jugendschutzgesetz schützt - Teil 1

Das neue Jugendschutzgesetz schützt  - Teil 2

Aktuelles

Leute posten nicht immer nur Selfies von sich selbst im Internet, sondern auch Bildern mit anderen Personen. Kann man alle Bilder im Internet posten?

ÖkoLeo hat fünf praktische Tipps für dich, mit denen du Verpackungsmüll einfach vermeiden kannst.

In der "Galerie Augenblick" sammelt Rossipotti euer Glück: Hier hängen Bilderrahmen, in denen Kinder schreiben, was sie glücklich macht.
1
2
3

Kinder-Forum

 

Hilfe & Rat für dich!