Charlie und die sonderbare Nachricht

Darum geht's

Charlie erhält eine sonderbare Nachricht. Ob die echt ist? Gefälschte Nachrichten, Profile, Bilder oder Kettenbriefe geistern durch das Internet. Sie verbreiten Lügen und Schauermärchen und können einen ganz schön verwirren. Lass es nicht so weit kommen und mach dich schlau! Das Video gibt dir Tipps, wie du "Fake News" erkennen kannst. In einer Raterunde musst du dann entscheiden: Echt oder Fake?

Jede Menge Linktipps zu Internetseiten, Spielen und Quiz, die sich ausführlich mit Fake News befassen, findest du hier!

 

Jeder darf das Video frei verwenden

Das Video ist unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlicht.

Creative Commons Lizenzvertrag
"Charlie und die sonderbare Nachricht" von Seitenstark e.V. ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Creative Commons (CC) ist eine gemeinnützige Organisation, die Regeln von Nutzungsbedingungen für urheberrechtlich geschützte Werke erstellt hat. Über diese Regeln (Verträge) können die Besitzer der Urheberrechte zeigen, wie Andere die Werke nutzen dürfen. So haben die Nutzer rechtliche Gewissheit, wie sie die Produkte gebrauchen dürfen.

 

Für das Charlie-Video bedeutet das für dich:
Du darfst das Video kostenlos vervielfältigen oder kopieren, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, wenn du

  1. den Namen "Seitenstark e.V."  nennst,
  2. einen Link zur Lizenzart (https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/) setzt,
  3. und du das Video nicht bearbeitest. Du darfst also keine Veränderung vornehmen.

Download

Das Video kannst du hier herunterladen (rechte Maustaste -> Speichern unter).

Aktuelles

Warum über 35.000 Tier- und Pflanzenarten geschützt werden müssen, erfährst du im Thema des Monats bei den Naturdetektiven.

"La rentrée" findet Anfang September in Frankreich statt. Und dann ist richtig was los...

Von Goliathkäfer, Radnetzspinnen, Wanzen und Ameisen

1
2
3

Schreibt uns - Schreibt euch!