#10.0 Wohl des Kindes (Artikel 3)

#10.0 Wohl des Kindes (Artikel 3)

Starky präsentiert das Kinderrecht "Wohl des Kindes"Hey!

Es ist Zeit für ein neues Level up!-Thema der Woche. Zum heutigen Tag der Kinderrechte geht es um deine Kinderrechte. Genauer gesagt um dein Recht darauf, dass Erwachsene bei Entscheidungen, die dich betreffen, überlegen und sicherstellen müssen, dass sie auch das Beste für dich sind.

Was bedeutet nun „das Beste"?

Gemeint ist damit, dass es dir gut gehen und du an Entscheidungen beteiligt werden sollst. Nehmen wir das Beispiel Taschengeld. Sagen wir deine Eltern teilen dir mit, wie viel Taschengeld du bekommen wirst. Vielleicht hast du dir mehr erhofft und hast Ideen, weshalb du etwas mehr Taschengeld brauchst. Dann kannst du mit deinen Eltern verhandeln und deine Meinung vertreten, bevor deine Eltern eine Entscheidung treffen.

Wie läuft das bei dir zuhause? Darfst du beim Taschengeld oder anderen Dingen mitbestimmen? Berichte hier im Forum.

Gemeinsam Entscheidungen treffen

Beachten deine Eltern bei Entscheidungen, die dich betreffen, ob sie das Beste für dich sind?

Eintrag von Hannibal Bond 777 007 am 20.11.2023

Also nein, leider nicht Dash 1 wir dürfen bestimmen was wir essen wollen,was wir angucken wollen.

Eintrag von tututututututututututututututututututututuuz am 21.11.2023

manchmal schon

Eintrag von tututututututututututututututututututututu am 21.11.2023

beim Urlaub und so etwas

Eintrag von Hannibal Bond 777 007 am 21.11.2023

Wir dürfen nicht übers Taschengeld bestimmen Dash 1 Diablo

Eintrag von Mochi95 am 22.11.2023

Ja, ok.
Übers Taschengeld bestimmen wäre dumm.

Eintrag von issi am 22.11.2023

@Mochi, warum wäre das dumm? Taschengeld betrifft doch Kinder.

Eintrag von Hannibal Bond 777 007 am 22.11.2023

@issi: es ist nicht dumm. Ja ok Taschengeld betrifft Kinder, aber Eltern sollten bestimmen, wie viel ihre Kinder bekommen sollen, und nicht Kinder.

Eintrag von Hannibal Bond 777 007 am 22.11.2023

Bei mir auch so wie bei tutututututututututututututututututuuz

Eintrag von Timi am 24.11.2023

Also, Taschengeld bekomme ich keines. Aber allgemein darf ich oft mitbestimmen, wenn es mich betrifft. Naja, es kommt drauf an, manche Themen fragen meine Eltern gar nicht. Aber bei manchen Dingen können wir sagen, was wir wollen.
Ich wünsche mir aber, dass öfter in Gesprächen auf JEDEN Rücksicht genommen wird und jeder etwas dazu sagen kann. Zum Beispiel ist heute eben passiert, dass meine Eltern unbedingt wollten, dass wir am Nachmittag zusammen "gemütlich Kaffee/Kakao trinken", was ich normalerweise mag. Aber als ich dazu gekommen bin, haben die Erwachsenen eine Stunde lang nur über so etwas geredet wie: Kaufvertrag, Einkaufsliste, Autoversicherung, Bezirksgericht, frühere Bürgermeister.
Da hätte ich mir gewünscht, dass meine Familie mal kurz NICHT ignoriert, dass ich auch da bin. Wenn wir das machen (nur über etwas reden, was sie nicht kennen), unterbrechen meine Eltern uns. Es wäre auch unhöflich, wenn wir mit meinen Großeltern zusammen sind und nur über Smartphones, Computerspiele oder KI reden und sie kein Wort verstehen.
Ich finde, das sollte auch umgekehrt gelten ...

Diesen Beitrag kommentieren

Leer lassen
Malen, basteln, mitmachen – das gibt es 24 Mal beim Internet-ABC-Winterspaß. Schau vorbei!

Egal, ob du Adventskalender, Rezepte, Weihnachten weltweit oder nachhaltig suchst, bei der Blinde Kuh findest du viele weihnachtliche Treffer.

Im Adventskalender lassen dich 24 kleine Erlebnisse in die märchenhafte Winterwelt von KiKANiNCHEN eintauchen.

1
2
3

Frage der Woche

Kind auf einem Surfbrett

Das Internet ist auch ein riesiges Kaufhaus mit einem gigantischen Angebot. Darin kannst du rund um die Uhr stöbern. Auch Hamster krabbeln in manchen Onlineshops herum.

1
 

Hilfe & Rat für dich!