Wie es ist eine Trewloney zu sein (Kapitel 1)

Wie es ist eine Trewloney zu sein (Kapitel 1)

Also ich schreibe hier eine Geschichte, aber als erstes habe ich den Charakter vorgestellt. Danach kommt die richtige Geschichte.

Hi, ich stelle mich einmal vor. Ihr kennt mich ja noch nicht. Ich bin Loreley Trewloney. Ja, meine Mutter ist Sybille Trewloney. Aber bitte sagt das nicht weiter. Ich habe es keinem erzählt, da meine Mutter häufig als verrückt angesehen wird. Aber eigentlich ist sie voll nett. Und sie kann wirklich die Zukunft voraussagen. Allerdings nur in bestimmten Phasen. Als erstes wollte ich nicht nach Hogwarts gehen, da ich es peinlich fand, eine Lehrerin als Mutter zu haben. Mein Leben ist fast komplett normal. Ich habe ein paar Freunde, es gibt auch Leute, die mich gerne wegen meinem Nachnamen ärgern, aber es ist nicht wirklich schlimm. Und naja, ich würde sagen, ich werde von allen Lehrern gemocht, da Snape mich in meinen drei Jahren hier auf Hogwarts noch nicht einmal Nachsitzen lassen hat. Die anderen Lehrer sind auch ganz nett zu mir. Aber ich finde, ich arbeite auch gut mit. Ich bin spät abends oft in der großen Halle. Dort unterhalte ich mich immer mit Professor Flitwick. Er ist mein Lieblingslehrer. Meine Mutter sagt, dass ich auch in die Zukunft sehen kann, aber normalerweise hätte es schon Anzeichen gegeben. Aber bei mir noch nicht. Ich habe zwar manchmal ein komisches Gefühl, dass etwas nicht stimmt, aber ich denke nicht, dass das Anzeichen sind. Meine Mutter erzählt viel, und sowas hatte sie nicht erwähnt. Also, jetzt wisst ihr wer ich bin. Ab jetzt werdet ihr immer einen Einblick in mein Leben haben. Sagt wie ihr es findet. Eure Loreley

Eintrag von Pusteblume am 18. Mai 2022

Ist echt gut! Ich habe Lust die Geschichte zu hören.

Eintrag von Secret Soul am 18. Mai 2022

Ja !!!
Ich würde mich auch freuen, wenn ich die Geschichte lesen darf!
Am Anfang habe ich so gedacht » Hä ?«
Weil bei mir ist es schon etwas länger her mit Harry Potter. Erst dann als der Namen »Hogwarts « gefallen ist habe ich’s gecheckt .
Manchmal bin ich einfach ein bisschen doof. Bye Es ist eine tolle Idee, das Leben von der Tochter von Trewloney in einer Geschichte da zustellen.
Bitte veröffentliche auch den ersten Teil der Geschichte.

LG Secret Soul

Eintrag von Niah am 18. Mai 2022

Das ist super! Nur wird ihr Name Trelawney geschrieben. Ich würde gerne wissen, in welchem Haus Loreley ist. Ich stelle sie mir in Ravenclaw vor.

Eintrag von Lissy Lestrange am 18. Mai 2022

Stimmt auch Niah, ich habe vergessen es zu schreiben. Und Trelawney, sorry das ich es falsch geschrieben habe. Smile
LG Lis

Eintrag von Bellatrix Snape am 18. Mai 2022

Mega toll schreib bitte weiter!!!!! ☺️☺️☺️☺️
GLG Bellatrix Snape

Eintrag von Lissy Lestrange am 20. April 2023

Kapitel 1

Das dritte Schuljahr hatte bereits begonnen und es war echt kompliziert. Ein trimagisches Turnier, Weihnachtsball und kein Quidditch. Das letzte war das schlimmste. Ich spielte in der Hausmannschaft von Ravenclaw als Jägerin. Ich liebte es mit dem Besen durch die Luft zu fliegen. Ich fühlte mich dann frei. Ich hatte nicht viele Freunde, aber mit ein paar Hufflepuffs verstand ich mich ganz gut und mit Luna natürlich. Sie war ganz okay, aber manchmal fand ich sie ziemlich verrückt.
Ich war gerade auf dem Weg zum Ravenclawturm als mir ein paar Slytherins entgegen kamen. "Ey Halbblut, wir geht's?" Ich schaute gerade noch rechtzeitig von meinem Buch auf und sah Malfoy und Zabini auf mich zu laufen. Ich sprang noch im letzten Moment zur Seite, bevor die beiden in mich reinliefen. Ich wusste, dass ich sie eigentlich ignorieren sollte, aber ich konnte nicht anders. Ich schaute nach hinten, wo die beiden den Gang weiter in die Richtung liefen, aus der ich gekommen war. Ich nahm eins meiner Bücher und warf es Zabibi gegen den Kopf. Ich konnte gut werfen, aber vor allem konnte ich gut zielen als Jägern und Zabini flog fast nach vorne als ihn mein Buch traf. Er drehte sich wieder um und kam auf mich zugestürmt. Er drückte mich gegen die Wand und schaute mich voller Wut an. "Wehe du machst das nochmal, sonst kannst du dein blaues Wunder erleben." Mir machte nicht wirklich Angst was er sagte, aber mir machte Angst, dass er um mindestens 2 Köpfe größer war als ich, er war ein Jahrhang über mir und er war einer der Treiber in der Slytherin Mannschaft. Er hatte definitiv viel Kraft in den Armen

Diesen Beitrag kommentieren

Leer lassen

Die Nummern der Polizei, Notruf und Feuerwehr stehen schon drauf.

In dem Kreuzworträtsel von Data-Kids.de dreht sich alles um den Datenschutz.

Ist das nicht klasse? Zum 20. Geburtstag der LegaKids gibt es ein neues Spiel. In "Das Geheimnis des Sandkorns" geht Lurs auf Weltraum-Mission.

1
2
3


fragFINN.de - Suchmaschine für Kinder
Noch mehr Kinderseiten findest du
über die fragFINN-Suche:

 

Hilfe & Rat für dich!