Warum so viele Länder Englisch, Spanisch,... sprechen (wichtiges Thema)

Warum so viele Länder Englisch, Spanisch,... sprechen (wichtiges Thema)

Meine Mutter und ich haben darüber geredet, welche Sprache ich später wähle. Sie hat dann gesagt, falls ich Spanisch wähle, soll ich aber daran denken:
Die Spanier haben viele Länder "erobert" und gezwungen Spanisch zu lernen. Ganz Südamerika und Mittelamerika eigentlich. Meine Mutter findet, wenn man (zum Teil) aus einem Land kommt, das eine Kolonie von Europa war, sollte man das wissen, wenn man Französisch oder Spanisch auswählt.
Sie ist nämlich halb Philipina. Auf den Philippinen gibt es viele Sprachen und fast jeder kann auch Englisch, aber bevor die Philippinen von den USA kolonialisiert wurden, waren sie eine Kolonie von Spanien.

Es ist total erschreckend, dass fast ganz Südamerika Spanisch spricht, nur weil Spanien damals diese Länder "erobert" hat. Viele afrikanische Länder sprechen Französisch/Englisch als Hauptsprache auch deshalb.
Das kommt daher, dass diese Länder Kolonien in Afrika hatten und die Einwohner gezwungen haben, ihre Sprache zu lernen.

Es macht mich traurig irgendwie, dass so viele Länder von Frankreich, Spanien oder England kolonialisiert wurden.
Habt ihr auch schon mal darüber nachgedacht?
Kommt ihr oder eure Eltern vielleicht auch aus einem Land, das mal kolonialisiert wurde?
Ich habe gerade im Internet geguckt und da stand, dass nur ZWEI Länder in Afrika nie kolonialisiert wurden.
https://afrika-junior.de/inhalt/geschichte/die-kolonisierung-von-afrika.... (das gehört zu den Kinderseiten)
Die Infos über Kolonien allgemein stimmen auch für andere Länder.
In der Schule lernt man so was nicht. Wir lernen fast nie was über andere Länder außer Europa, USA, England und Australien, aber dann auch nie was über Kolonien. Wie ist es bei euch?
Uns wurde nur gesagt: "Wir lernen Englisch, weil man das auf der ganzen Welt spricht." Aber wieso es so ist, lernt man nicht. Sogar USA und Australien sprechen nur Englisch, weil sie mal eine Kolonie von England waren.

Eintrag von Niah am 07. Oktober 2021

Ja das stimmt. Das ist echt traurig. Ich weiß auch darüber Bescheid, weil meine Eltern aus Ghana sind. Das wurde von England kolonialisiert. Die Engländer sind einfach hingegangen, haben viele Leute aus Ghana zu Sklaven gemacht und haben behauptet, sie wären weniger wert oder dümmer als weiße Leute. Was ja Quatsch ist, denn egal welche Hautfarbe, es hat nichts mit Intelligenz zu tun. Aber sie haben das behauptet, damit sie die Sklaverei verteidigen können und die Macht haben können. Es klingt wie ein Science Ficton Film, aber es ist in echt passiert, was ich mir kaum vorstellen kann, es ist echt heftig...
Und das verrückte ist, sogar Deutschland hatte Kolonien. Eine davon ist zum Beispiel Namibia, was ein Land im Süden von Afrika ist.

Eintrag von Maeve am 07. Oktober 2021

Danke für deine Antwort, Niah!
Es ist wirklich schrecklich, was damals alles passiert ist.

Australien war eine Kolonie von England und sie haben dort Gefangene hingeschickt als Strafe. Sie mussten dort arbeiten und wenn ihre Strafe zu Ende war, blieben die meisten dort und haben sich dort ein Leben mit Familie aufgebaut.

Ich finde erschreckend, dass viele Länder erst 1940-1970 unabhängig wurden. Manche sogar später. Das ist nicht sooo lange her. Da gab es schon Fernsehen, Flugzeugreisen und so, zumindest in Europa.

Bei Afrika war es besonders schlimm. Nur 2 Länder in Afrika wurden nie kolonialisiert: Äthiopien und Liberia. Sogar dort hatten die Europäer es versucht.
Man sagt dazu "der Wettlauf um Afrika". Die europäischen Länder wollten möglichst viele Länder beherrschen. Es entstand ein Wettbewerb. Die Vorstellung, dass es so was gab, ist total schlimm.

Eintrag von Mavevevevev am 23. Oktober 2021

Ja, das muss ich bejahen.

Eintrag von WolfMädchen am 01. Dezember 2021

Ich finde das auch voll schlimm. Ich kenn das ja eigentlich nur mit Englisch. Das spricht ja die ganze Welt! Ich finde, jedes Land sollte seine Sprache wählen können. Stellt euch vor, vielleicht darf man in der Zukunft nur noch Englisch sprechen, weil die ganze Welt kolonialisiert wurde! Einfach nur schrecklich Dash 1 Cray 2

Eintrag von Honululu am 03. Dezember 2021

Aber manche Kolonien sind sogar stolz darauf Englisch zu sprechen!
Einige Australier sehen heute positiv auf die Entdeckung James Cooks'.

Eintrag von Niah am 07. Dezember 2021

Ich glaube in Australien ist es auch etwas anderes. Ich kenne die Geschichte nicht soo genau, aber ich glaube es ist niemand nach Australien gegangen, um die Leute dort woanders hin zu entführen und zu versklaven usw.

Eintrag von Lissy Lestrange am 28. Dezember 2021

Hi, also auf dem Gymnasium haben wir die Wahl zwischen Französisch, Spanisch und Latein. Englisch lernen wir sowieso. Ich hab mich für Latein entschieden.

Eintrag von Niah am 25. Januar 2022

An Lissy Lestrange: Das ist cool, hat aber nichts mit dem Thema zu tun oder? Es geht ja darum, wie schlimm diese Kolonien waren.

Eintrag von iReadBooks am 26. Januar 2022

Ich wusste das eigentlich schon, aber ich habe vor kurzem erst gemerkt, wie viele Länder das sind. Ich finde gut, dass du das erklärt hast. Viele wissen das gar nicht, glaube ich.

Eintrag von Gast1 am 26. Januar 2022

Ganz stimmt es nicht. Die Engländer selber sind nie in Afrika auf Sklavenjagd gegangen. Das haben schon einheimische Clanoberhäupter für die Engländer erledigt.
In den USA, also als sie die vereinigten Staaten wurden, wäre fast deutsch die landessprache geworden.Im Kongress war die Abstimmung knapp.
Unser Geschichtsprofessor meint, da England viele Soldaten aus Hessen gekauft hat, die sie im Bürgerkrieg eingesetzt hatten. Wie viele übergelaufen sind, hat er nicht gesagt, aber er meint dadurch waren viele Deutsche im Land.
Und er ist gut, Blödsinn haben ich von unseren Professor noch nicht gehört.
Smile

_____

Lieber Gast,

wer mehr über das Thema Sklaverei erfahren möchte, kann sich unter dem folgenden Link informieren: https://www.kinderzeitmaschine.de/entdecker/lucys-wissensbox/afrika/skla...

Gruß,
Starky und Team

Eintrag von Gast1 am 26. Januar 2022

Hi,
gebt mal Königreich Ghana auf Google ein.
Sehr interessant.

Eintrag von Gast 1 am 27. Januar 2022

In letzter zeit gibt es viele Bücher von Frauen, deren Wurzeln in Afrika liegen. Und einige handeln laut meiner Mutter von der Suche nach ihren Wurzeln in Afrika, und teilweise auch finden. Und da sieht es für Afrikaner nicht sehr gut aus. Denn damals dürfte "Faustrecht§ geherrscht haben. Der Stärkere hatte immer Recht. Und es gab ja viele "Könige" die gerne mit Menschen Handel trieben.
Mein Vater meinte aber alles nur schwarz weiß zu sehen ist falsch.
Blush

______

Lieber Gast1,

ganz so einfach ist es nicht. Hier zwei Links mit Artikel zum Thema "Frauen in Afrika":

https://afrika-junior.de/inhalt/news/die-koenigin-von-saba-und-ihre-mode...

https://afrika-junior.de/inhalt/kontinent/mauretanien/heute.html

Gruß,
Starky und Team

Eintrag von Niah am 03. Februar 2022

An Gast1: Doch natürlich gab es Leute aus Europa, die in Afrika viele Leute zu Sklaven gemacht haben.... Das ändert sich auch nicht, wenn es in Afrika vorher schon Kriege oder so gab.

Eintrag von Zia_Cookie am 14. Februar 2022

Ich finde das Thema auch sehr wichtig! Manche sagen, dass das nicht stimmt, weil sie aus einem Land in Europa kommen, das früher mal Kolonien hatte. Ein Junge aus meiner Klasse hat mich mal gefragt, ob ich daran glaube, also die Sache mit Sklaverei, Afrika, Kolonien... Als ich Ja gesagt habe, hat er gesagt: "Aber dann bist du und deine Familie die Bösen und Afrikaner können euch hassen?"
Aber dafür können wir alle ja nichts! Das ist schon solange her... Nicht eure Eltern, nicht eure Großeltern oder Urgroßeltern haben Menschen aus anderen Ländern versklavt.
Und auch damals, als es die Kolonien gab, waren die normalen Menschen in Spanien, England und anderen Ländern nicht schuld dran.

Es gab die Könige, Seefahrer und ein paar reiche Leute, die das alles gemacht haben. Die meisten Menschen in den Ländern haben gar nicht mitgeredet, ob es Sklaverei gibt oder nicht. Es gab keine Abstimmung oder so.

Also ihr könnt nichts dafür! Auch wenn ihr aus Europa kommt. Solange man nicht Menschen aus anderen Ländern (oder andere Religionen...) schlechter behandelt oder Witze über sie macht, ist alles gut!

Eintrag von Diya am 16. September 2022

Also ich wusste das schon, aber mir haben das früher mal in der Klasse manche nicht geglaubt. Ich habe erzählt, dass Verwandte aus Indien kommen und dass sie dort auch Englisch sprechen. Es gibt verschiedene Sprachen in Indien. In vielen Städten und Bundesstaaten spricht man Hindi, aber es gibt viele andere auch. Außer Hindi ist Englisch auch noch offizielle Amtsprache. Im Süden spricht man aber eher Marathi, Tamil oder anderes. An der Grenze zu Bangladesch sprechen viele Bengali. Aber es gibt ungefähr hundert Sprachen in Indien oder mehr. Ganz im Süden in einem kleinen Bundesstaat, wo meine Oma früher mal gelebt hat, spricht man Malayalam.
Und dann sprechen die meisten auch noch Englisch (Zumindest "offiziell", in echt können viele trotzdem nicht sooo gut Englisch...) Man kann in Indien meistens in Restaurants oder Läden Englisch sprechen und in der Schule ist der Unterricht oft auf Englisch. Das Englisch in Indien klingt aber anders als in Amerika oder England.
Aber das ist normal, die Sprachen verändern sich.
Ich finde es nur blöd, sich über den Akzent lustig zu machen oder sagen, in Indien spricht man kein richtiges Englisch. Man spricht dort ja überhaupt nur Englisch, weil Indien mal kolonialisiert wurde.

Ich würde gerne Hindi oder Malayalam lernen, weil Verwandte das sprechen. Es ist aber sehr schwierig. Ich kann die Devanagari-Schrift (so schreibt man auf Hindi) teilweise lesen, aber kann nur sehr wenig Hindi. Auf Malayalam kann ich nur ein paar Wörter.
Aber meine Englischlehrerin hat gesagt, sie findet, ich habe einen leichten indischen Akzent, was witzig ist, weil ich nie in Indien gelebt habe und meine Muttersprache Deutsch ist. <3 Ich weiß nicht woher das kommt, aber es hat mich gefreut. Smile

Eintrag von Hannibal Bond 777 007 am 13. November 2023

Hi Diya Smile du bist auch aus Indien. Ich komme aus Kerala, also dort wo man Malayalam spricht Smile ich wusste das auch schon da Indien auch von England kolonialisiert wurde Blush niemand hat es so richtig geglaubt. Es freut mich sehr, dass Diya auch aus Indien kommt Smile ich kann Malayalam sprechen, aber lesen und schreiben kann ich nicht. Außer meinen Namen. Smile schön, dass du Devanagari schreiben kannst. Smile meine Englischlehrerin hat auch gesagt, dass ich einen indischen Akzent habe, das hat mich seeehr gefreut Smile freut mich Diya, dass du auch über Indien weißt und ein paar indische Sprachen kannst Smile LG Hannah

Eintrag von Hannibal Bond 777 007 am 13. November 2023

Englisch und Hindi sind offizielle anerkannte Amtsprachen Smile also können die meisten Englisch sprechen, aber nicht sooooooooo professionell.

Eintrag von Hannibal Bond 777 007 am 13. November 2023

Also JuBi und ich kommen ja aus Indien und es ist ein wichtiges Thema. Wenn man sich dafür interessiert, dann weiß man es und hat Mitleid mit Indien und den anderen Ländern, wo es auch passiert ist. Ich mag England nur wegen dieser Sache nicht: Kolonialismus Diablo sorry an alle User, die England mögen Smile ich mag England ja eigentlich auch.

Eintrag von Flory am 12. Februar 2024

Finde ich sehr gut, dass ihr das erklärt habt!!!
Ich wusste das theoretisch schon mit den Sprachen, aber ich finde immer wieder raus, dass in einem Land Spanisch/Englisch/Französisch gesprochen wird, wo ich das noch gar nicht wusste. Es ist traurig, wie viele Länder das sind.
Wir haben das auch noch nie in der Schule gelernt. Nur, dass Englisch in ganz vielen Ländern die Hauptsprache ist. (Eigentlich ist das nichts, auf das man stolz sein sollte, wenn man überlegt, warum das so ist...)

Das mit Australien und Gefangenen, was Maeve erzählt hat...das habe ich mal gelesen, aber das war der Klappentext von einem Buch und ich war TOTAL GESCHOCKT, als ich erfahren habe, dass die das wirklich gemacht haben???

Niah, ich habe auch nie gehört, dass Australier woandershin als Sklaven gebracht wurden. Aber umgekehrt. Sie haben Verbrecher in England als Strafe nach Australien gebracht und dort zum Arbeiten gezwungen.
Man könnte sagen, das waren doch Verbrecher, aber die haben nicht alle was Schweres verbrochen. Aber gerade wenn jemand ein gefährlicher Verbrecher ist, was sollen die Australier mit denen?

+++

Hallo zusammen,
Geschichte ist ein sehr umfangreiches Fach und die Kolonialgeschichte ist manchmal nicht ganz einfach zu verstehen und einzuordnen.
Wir hätten noch einen Linktipp zur Kolonialisierung Australiens:
https://www.kinderweltreise.de/kontinente/australien/australien/daten-fa...
LG Starky und Team

Eintrag von Hannah am 13. Februar 2024

Ich kann mir gar nicht vorstellen,dass die Länder kolonialisiert wurden...Gott sei vielmals Dank,dass ich nicht in dieser Zeit gelebt hatte. Warum überhaupt???
Ich habe kein Problem mit Hautfarbe und meine Klasse auch nicht...doch eigentlich schon...Meine Klassenkameradin in der Grundschule (sie ist immer noch in meiner Klasse) hat ihrer früheren Freundin gesagt,dass sie Leute wie mich (Hannah) hasst. Das tut sie immer noch,denke ich. Aber jedenfalls haben andere kein Problem...Was ich aber nicht checke ist,dass sie zu einem bengalischen Jungen kein Problem hat. Bangladesh und Indien sind Nachbarländer...? Was hat sie??

Diesen Beitrag kommentieren

Leer lassen

Heute schnappt man sich ein Handy und fotografiert einfach los. Aber so einfach war das nicht immer.

Kopfrechnen macht dir keinen Spaß, Lurs zu ärgern aber schon? Dann ist dieses Spiel genau das Richtige für dich. Du wirst sehen, damit macht sogar das Einmaleins Spaß!

Du hast dich für den Känguru-Wettbewerb angemeldet und möchtest dich noch vorbereiten? Übe die Grundrechenarten mit COOLLAMA.

1
2
3


fragFINN.de - Suchmaschine für Kinder
Noch mehr Kinderseiten findest du
über die fragFINN-Suche:

 

Hilfe & Rat für dich!