Warrior cats club

Warrior cats club

Wer mag die Buchreihe? Ich liebe sie!

Eintrag von Brozepfote am 18. Juli 2022

An Kirschpfote: Also gleichzeitig

Sie antwortete Sturmschweif: „Ja, stimmt. Vielleicht finde ich etwas anderes,“ Sie wollte los laufen, fragte dann aber: „Wisst ihr wo Kirschpfote hin ist? Ich würde gerne mit ihr jagen.“

Eintrag von Kirschpfote am 18. Juli 2022

Kirschpfote horchte. Das Getrappel kam immer näher und die dumpfen Stimmen wurden lauter. Panisch blickte sich die Schülerin um und hetzte so schnell es ging unter den nächsten Busch. Es war ein Ilexbusch. Auch wenn die scharfen Blätter ihren Pelz verkratzen und tief in ihre Haut eindrangen zwängte sich Kirschpfote bis unter die letzte Ecke des Ilexes. Aus den Farnwedeln gegenüber teilte sich die Lichtung und zwei Katzen trotten heraus. Die eine Katze hatte einen schlanken, wendigen Körper und kurzes Schildpatt-Fell. Über ihrer Stirn blitzte ein weißer Fleck. Ihr Gefährte hingegen hatte ein langes, schwarzes Fell und einen sehr kurzen Schweif. "Ich rieche... Clan! (Wie heißt der Clan?)". Kirschpfote rieselte es eiskalt von den Ohren bis zur Schwanzspitze herunter. Die Schildpatt-Kätzin knurrte dumpf und setzte sich auf ein Stück Moos. "Ja, du Mäusehirn, wir hatten auch erst vor kurzem eine Schlacht. Genau hier!". Der Kater funkelte seine Gefährtin an. "Nein Blitzfell, ich rieche frischen Geruch!". In Blitzfells Augen leuchtete es böse. "Du hast Recht!". "Ich habe immer Recht!", stellte der schwarze Kater klar. "Das müsstest du wissen!". Blitzfell funkelte gereizt zurück. "Ich meinte nicht, dass du das nicht hättest!". Kirschpfote unterdrückte ein Knurren. Wenn diese dummen Fuchsherzen nicht bald abblitzten, würden Rankenpelz und die anderen sicher Alarm schlagen.

Eintrag von Kirschpfote am 25. Juli 2022

Seid ihr noch da?

Eintrag von Brozepfote am 26. Juli 2022

Ja, warte aber auf eine Antwort.

Eintrag von Sturmschweif am 27. Juli 2022

„Ich weiß auch nicht wo Kirschpfote abgeblieben ist. Lass uns mal nach ihr schauen!“ und so trabte er der Duftspur Kirschpfotes folgend durch den Farn. Doch plötzlich stieß er auch auf einen scharfen, stinkenden Geruch nach KampClan. (Vielleicht könnte er ja so heißen?) sofort stellten sich seine Haare auf und sträubte den Pelz. Seine Krallen bohrten sich in den Boden und seine Zähne knirschten. „KampfClan!“ knurrte er in einem beunruhigend leisem Ton. „Bronzepfote Lauf in's Lager hol Verstärkung und bleib dann dort, um das Lager im Notfall zu bewachen, falls es nötig sein wird. Sag einfach Clan des Kapfes. Dann wissen alle Bescheid!“

Eintrag von Wassersturm am 28. Juli 2022

Kirschpfote zitterte ängstlich. "Was hältst du davon, wenn wir Mal die Gegend absuchen?",fragte der schwarze Kater. Blitzfell nickte.

Eintrag von Sturmschweif am 28. Juli 2022

Plötzlich entdeckte Sturmschweif Kirschpfote und zischte ihr zu: „Kirschpfote hier her!“ die junge Katze reagierte sofort und schlich sofort am ganze Leibe bibbernd aus dem Gestrüpp. Als sie bei ihrem Clangefährten angekommen war vergrub sie ihre Schnauze im vertrauten Geruch nach ihrem Clan. Leise wimmernd presste sie ihr Gesicht in Sturmschweifs Fell, um langsam wieder ruhig zu werden. Als sie sich wieder etwas beruhigt hatte und beschämt einen Schritt zurücktrat, schaute Sturmschweif Kirschpfote liebevoll an und miaute mit vollen Verständnis in der Stimme: „ich weiß was du gerade durchgemacht hast. Und genau aus dem Grund gehst du jetzt bitte auf den Baum dort hinten und kommst erst runter, wenn ich oder ein andere Krieger es dir ausdrücklich sagt."

Eintrag von Sturmschweif am 28. Juli 2022

An Kirschpfote: Schneepelz hat nur einmal einen Steckbrief geschrieben und nach einem Gefährten gefragt. Ich bin jetzt ihr Gefährte. Aber seitdem hat sie nicht mehr geschrieben! Wollen wir vielleicht sagen, dass wir beide Gefährten werden?

Eintrag von Brozepfote am 29. Juli 2022

Sie fragte noch schnell bevor sie losrannte: „Werdet ihr Kirschpfote finden? Wenn nicht, könnten sie die anderen zuerst finden und gefangen nehmen.“ Sturmschweif nickte und die Schülerin rannte los, kurz danach kam sie keuchend im Lager an und rief: „KampfClan“

Eintrag von Wassersturm am 29. Juli 2022

An Sturmschweif: Gerne! Ich wäre sehr gerne deine Gefährtin!
Ich hab leider keine Ideen für's Weiterschreiben.

Eintrag von Holunderherz/Schlangenwolke am 30. Juli 2022

Als Schlangenwolke dieses eine Wort hörte gefror das Blut in seinen Adern und er schaute geschockt zu Bronzepfote hinüber. „Bronzepfote was ist passiert?, fragte der ältere Krieger und versuchte Bronzepfote zu beruhigen. „Kirschpfote, sie ist beim Jagen einfach verschwunden und Sturmschweif hat nach ihr gesucht, aber da waren Katzen. Ich habe 2 Katzen gesehen. Es könnten noch mehr da sein! Sturmschweif hat mir gesagt ich soll in's Lager rennen und Alarm schlagen.“

Schlangenwolke hörte wachsam zu und sprang dann auf: „Wir müssen sofort handeln. Sturmschweif und Kirschpfote sind in größter Gefahr! Bronzepfote geh du zu Holunderherz und sag ihr sie soll so viele Kräuter wie möglich mitnehmen und sich eine geschützte Stelle zu suchen um verletzte Katzen, wenn es welche geben wird zu behandeln. Du hilfst ihr die Kräuter zu tragen. Wenn ihr es nicht alleine Tragen könnt, nehmt euch noch eine Katze! Ich werde zum Anführer gehen und sie/ihn warnen!“ sofort reagierte Bronzepfote und preschte hinüber zum Heilerbau. „Holunderherz! Der KampfClan er ist da! Wir müssen uns jetzt viele Kräuter schnappen und uns eine geschützte Stelle nahe von der Stelle suchen wo diese stinkenden Katzen sind. Schnell, Sturmschweif und Kirschpfote sind da!“ „oh nein!“ rief Holunderherz und wühlte sofort in ihrem Kräutervorrat herum. Zwischendurch drückte sie Bronzepfote welche in die Hand. „Die hier nimmst du und jetzt los, zeig mit den Weg!“

Eintrag von Sturmschweif am 30. Juli 2022

„Rankenpelz!“ Sturmschweif „wir sind hier oben auf dem Baum!“ hektisch fuchtelte er mit dem Schwanz herum und erhielt schließlich auch die Aufmerksamkeit der Kätzin. „Komm her!“ schnell lief Rankenpelz auf leisen Pfoten zu den beiden Katzen und setzte sich neben sie.

An Rankenpelz: wollen wir vielleicht Geschwister sein? Wenn ja, könnten wir ja sagen, dass wir uns so gern mögen wie zum Beispiel Blattsee und Eichhornschweif?

Eintrag von Rankenpelz am 01. August 2022

An Sturmschweif: Ja klar, können wir Geschwister sein! Ich fände es auch gut, wenn zwischen uns eine tiefe Bindung wie bei Blattsee und Eichhornschweif wär!

Vorsichtig schlichen sich die beiden Geschwister so nah wie möglich an das Gebüsch an. Leise Stimmen waren zu vernehmen und ein kreischendes Jaulen. "Kirschpfote!". Sturmschweif hielt es nicht länger aus und sprang im hohen Bogen auf die Lichtung.

Eintrag von Brozepfote/ Blumenpfote/ Wasserlilie / Tulpenstern am 01. August 2022

Blumenpfote fragte die Heilerin: „Was soll ich machen?“ Sie antwortete: „Du bleibst hier, wenn eine Katze schwer verletzt wird, schicke ich sie mit einer anderen Katze.“ Blumenpfote: „Aber ich kenne nur ein paar Kräuter.“ Die Heilerin aber: „Du bist schon sehr weit, als Junges kanntest du schon ein paar Kräuter und wart oft hier. Du schaffst das.“ Währenddessen sagte Tulpenstern: „Schlangenwolke, du führst die Patrouille an, folge Brozepfote und Holunderherz, nimm Wassserlilie und Rostpfote mit. Beeilt euch!!!“
Als Schlangenwolke aus den Bau rannte und die Patrouille einsammelte sah er, 2 Katzen über die Lichtung rennen, nachdem die Patrouille zusammen war, rannten sie hinter ihnen her als Brozepfote stehen blieb und den anderen mit den Schwanz ein Zeichen gab. Er flüsterte z.B. Holunderherz: „Hier sind einige Büsche nebeneinander, da kannst du dich verstecken.“ Den anderen befiehl sie sich zu dicken und lief so, versteckt in die Nähe wo sie sich von den anderen getrennt hatte: „Von hier aus haben wir uns getrennt.“, währenddessen zeigte sie auf die Lichtung.

Eintrag von Schlangenwolke/Sturmschweif/Holunderherz am 01. August 2022

„Los wie schauen uns ein wenig um!“ befahl der ältere Krieger und schnüffelte mit der Schnauze am Boden. Nach einigen Minuten rief dann plötzlich Wasserlilie: „Ich habe Rankenpelz und Sturmschweifs Spur!“ sofort rannten alle Katzen hinter ihm her und so liefen sie ein paar Meter bevor sie vor einem Gebüsch stehen blieben und das Geräusch von ängstlich-wütenden Katzen ausmachen konnten. Die beiden Geschwister und die junge Kätzin mussten dort sein. Mit den Katzen des Kapfclans! Wütend spannte Schlangenwolke die Muskeln an und schleifte seine Krallen am Boden. „Katzen greift an!“ mit den Worten sprang er nach vorne und schrie einen gefährlichen Kampfschfei aus. Dann sprang er auf einen schwarzen Kater und zerkratzte ihm den Rücken. Als er sich umblickte sah er seine Clangefährten und zwei gegnerische Katzen. Fast hätte Schlangenwolke angefangen zu lachen. Sie waren sowasvon in der Überzahl. Das würden er und seine Clangefährten sicher schaffen! Doch dann knackte es plötzlich im Unterholz und unzählig viele Katzen mit gebleckten Zähnen kamen aus dem Unterholz und stürzten sich auf sie. Hilfe! Dachte Schlangenwolke und schaute sich abermals um: die Situation hatte sich komplett verändert! Jeder seiner Clangefährten wurde von 1-2 gegnerischen Katzen des KampfClan‘s attackiert. Sofort erblickte er Kirschpfote, die unter einem Großen, braun-getigertem Kater kauerte und verzweifelt versuchte sich zu wehren. Gerade als Schlangenwolke ihr zu Hilfe kommen wollte, sprang ein wütender, silberner Schatten auf dem Kater und riss sie von der Schülerin herunter. Während die beiden Kater wütend miteinander rangelten kam Holunderherz zu Kirschpfote geeilt und wickelte sofort Spinnenweben um die blutenden Wunden der kirschfarbenen Kätzin. Jetzt erkannte Schlangenwolke auch wer der graue Retter gewesen war: Sturmschweif! Jedoch spitzte die Lage sich gewaltig zu. Um ihn herum hörte Schlangenwolke nur Kapfgeschrei und Ausrufe des Schmerzens. „Rankenpelz!“ rief da plötzlich jemand. Es war Bronzepfote, die auf eine am Boden liegende Katze starrte. Über der Kätzin stand triumphierend eine schwarze Katze. Wieder daneben eine weiße. „Nein!“ schrie Schlangenwolke und schaute verzweifelt zu Sturmschweif, doch dieser kämpfte immer noch mit dem Kater. Also zog Schlangenwolke einen Entschluss. Er musste Rankenpelz retten und sprang durch das Kampfgetümmel zu ihr hin und warf sich zwischen sie und die Kätzin, die Rankenpelz gerade in dem Moment den Todesbiss geben wollte. „Du Fuchsherz!“ rief er und stürzte sich auf sie, verpasste ihr einen Schlag auf den Bauch und sprang dann zur Seite. Die schwarze Katze kippte zur Seite und Schlangenwolke zerkratzte ihr den Bauch. Die Kätzin war nicht tot, nein sie war bloß besiegt. Gerade als Schlangenwolke sich zu Rankenpelz umdrehen wollte, schoss der weiße Kater vor und riss ihm mit einer Pfote die Kehle auf. Blut strömte aus einer tiefen Wunde aus Schlangenwolke‘s Hals und sickerte zu Boden. Ich werde sterben! Das wusste Schlangenwolke, doch sein letzter Gedanke war. Ich liebe dieses Leben, ich liebe Tulpenstern, ich liebe meine Clangefährten, ich liebe diesen Clan. Dann war er tot.

Eintrag von Rostpfote am 01. August 2022

Rostpfote lief aufgeregt hinter Schlangenwolke hinterher. Endlich passierte mal was spannendes. Dann schloss sie zu Bronzepfote auf.

Eintrag von Rostpfote am 01. August 2022

An Bronzepfote: Sollen wir Geschwister sein?

Eintrag von Rostpfote am 02. August 2022

Sorry, als ich den Kommentar geschrieben habe war der von Schlangenwolke noch nicht da.

Eintrag von Rostpfote am 02. August 2022

Rostpfote kämpfte verbissen mit einem grauen Kater. Sie lag auf dem Rücken, der Kater über ihr. Rostpfote zerkratzte ihm mit ihren Krallen den Bauch, während er ihr mit den Pfoten ins Gesicht schlug. Plötzlich sah sie Schlangenwolke. Er lag da und bewegte sich nicht. Dann bemerkte sie das ganze Blut, das um ihn herum floss. Sie sah, dass das ganze Blut aus seiner Kehle kam. Rostpfote stellte fest, dass er tot war. In diesem Augenblick der Unaufmerksamkeit schaffte es der Kater ihr mit den Krallen über die Ohren zu fahren. Rostpfote spürte wie ihr Ohr Einriss. Sie jaulte auf. Es tat so weh, aber sie hatte keine Zeit zum Rumlaufen, sie musste weiter kämpfen. Sie schaffte es den Kater in#S Bein zu beißen und er floh. Dann lief sie sofort zu Schlangenwolke.

Eintrag von Wassersturm/Rankenpelz/Kirschpfote am 03. August 2022

Rankenpelz kämpfte verbissen gegen eine kleine Kätzin mit dunkelbraunen Streifen. Schnell wich die Kriegerin den scharfen Krallen der Kätzin aus und biss mit geballter Kraft zurück. Aus der Ferne hörte Rankenpelz einen klagenden Aufschrei und ein darauffolgendes Jaulen. Die Kätzin war längst vergessen und Rankenpelz hechtete wie ein Kaninchen durch die Mengen. Vor einer Gruppe Katzen kam sie zum Stehen und zwängte sich durch eine Lücke in die Mitte. Vor ihr kauerte eine grau-silberne Katze,die dicht über einem Kater hockte. Sturmschweif! "Was ist passiert?",wollte Rankenpelz mit zitternder Stimme wissen. Sturmschweif blickte auf. Seine linke Schulter blutete leicht und seine Augen waren feucht vor Verzweiflung. Erst jetzt bemerkte Rankenpelz,über wem sich Sturmschweif beugte. "Nein, nein!". Es war Schlangenwolke. (Vielleicht können wir spielen, dass Schlangenwolke der Vater von Rankenpelz und Sturmschweif ist) Rankenpelz beugte sich zu ihrem Vater hinunter und berührte seine zerkratzte Schnauze. Blut floss aus einer tiefen Wunde in seiner Kehle und sein eines Bein lag in einer merkwürdigen Position. Rankenpelz schnupperte. Der säuerliche Geruch von Blut und der stinkende Geruch des Todes warberten durch die Luft. Schlangenwolkes Flanke hebte sich nicht mehr und sein Körper war kalt und feucht. Rankenpelz stiegen die Tränen in die Augen und ein leichtes Wimmern brummte aus ihrer Kehle.

Eintrag von Sturmschweif/Schlangenwolke am 03. August 2022

Das Schlangenwolke von Rankenpelz und Sturmschweif ist, können wir gerne so machen!

Mit trüben Augen und verzweifeltem Ausdruck im Gesicht schaute Sturmschweif seine Schwester an. „Er ist tot, Rankenpelz er ist tot, für immer.“ verbittert schaute er zu Boden. „Ich bin es Schuld. Ich hätte ihn retten müssen. Aber ich war nicht da, alles ist meine Schuld!“ Rankenpelz schaute ihren Bruder geschickt an. Wie konnte er so etwas sagen? Sofort lief sie zu ihm und schaueste auf dem Weg einige Katzen beiseite. Dann schaute sie ihm tief in die Augen und miaute eindringlich: „Sturmschweif was ich dir jetzt sage ist wahr und wichtig verstanden? Gut. Du hast keine Schuld! Wir haben alle keine Schuld. Schlangenwolke hat beschlossen mich, deine Tochter zu retten und er tat es. Es war seine Entscheidung und du weißt genauso gut wie ich, dass er alles für dich, mich Tulpenstern oder seinen Clan getan hätte.“ Sturmschweif sah immer noch verzweifelt und unfassbar traurig aus. „Aber“ fing er an, doch Rankenpelz unterbrach ihn, indem sie sich an ihn presste und den Schweif über die Schnauze legte. „Du kannst stolz auf Schlangenwolke sein. Er war nicht nur der beste Vater, den wir uns hätte wünschen können. Er war auch ein treuer und geachteter Krieger. Und er ist einen Kriegertod gestorben. Dein Vater ist im Kampf gestorben, um seinen Clan zu retten.“ Auch Rankenpelz Stimme war von Trauer getrübt, aber dennoch war sie bereit für ihren Bruder da zu sein. „Danke Rankenpelz, ich weiß nicht was ich ohne dich machen würde!“ dankbar schaute Sturmschweif die Kätzin neben ihm an. „Gar nichts, das weißt du doch!“ miaute Rankenpelz und versucht fröhlich zu klingen. „Aber trotzdem ist Schlangenwolke für immer tot und er wird nie wieder leben!“ wütend starrte Schlangenwolke den stillen Körper seines Vaters an. „Ja, aber wir können ihn rächen. Denn er ist nicht umsonst gestorben! Lass uns den KampfClan verjagen!“ rief Rankenpelz daraufhin zuverlässig. Die Katzen um sie herum jaulten zustimmend: „Ja, lass uns Schlangenwolke rächen!“ „genau lasst uns kämpfen!“ „Ja“

Eintrag von Brozepfote am 04. August 2022

An Rostpfote: Gerne
Sie wollte sich gerade auf eine Katze stürzen, als sie Schlangenwolke sah. Schnell rannte sie zu den anderen und ging in die Mitte von Kirschpfote und Rostpfote.

Eintrag von Schneepelz am 06. August 2022

An Sturmschweif:Wir können gerne Gefährten sein!

Eintrag von Wassersturm/Rankenpelz/Kirschpfote am 06. August 2022

Kirschpfote hockte auf einem großen Ast. Sie hatte Sturmschweifs Befehl umgesetzt und hatte sich dort oben in Sicherheit gebracht. Als die Schülerin an Sturmschweif dachte,kribbelte es in ihrem Bauch. Sein humorvoller und entschlossener Charakter,die starken Muskeln unter seinem Pelz und die Würde,die er trug. Kirschpfote erschrak und wäre fast die Buche hinunter gefallen. War sie etwa in Sturmschweif verliebt? Nein!,dachte sie sich schnell. Nein,das konnte nicht sein! Doch Kirschpfote lugte trotzdem unter dem Blätterdach hervor und bewunderte Sturmschweif, wie er mit voller Kraft einen weiß-braunen Kater in die Flucht stieß.

Eintrag von Schneepelz am 08. August 2022

An Sturmschweif:Ich bin noch da!

Eintrag von Brozepfote am 09. August 2022

Hallo Schneepelz,

Brozepfote hatte zugestimmt, Schlangwolke zu rächen. Er war einer der besten Krieger und hatte immer das Gesetz der Krieger befolgt. Zuerst wollte sie die Heilerin warnen und ging zu irgendeinen Busch und kroch dann zu Holunderherz. Bevor sie irgendwas fragen konnte, flüsterte Brozepfote: „Schlangenwolke ist gestorben, wir wollen den KampfClan besiegen. Brauchst du mehr Kräuter?“ Holunderherz schüttelte den Kopf: „Noch nicht“ Damit schlich Brozepfote zurück und sah wie seine Geschwister Rostpfote und Wasserlilie zusammen kämpften.

Eintrag von Sturmschweif am 11. August 2022

Oh Schneepelz du bist doch noch da? Sorry, aber du hast so lange nicht mehr geschrieben, dass Kirschpfote und ich jetzt Gefährten werden. Ist das in Ordnung für dich?

Eintrag von Schneepelz am 12. August 2022

An Sturmschweif:Okay...

Eintrag von Rostpfote am 17. August 2022

Rostpfote kämpfte mal wieder mit dem grauen Kater von vorhin. Er hatte sie während des Kampfes immer wieder von anderen Gegnern weggezogen und attackiert. Er nervte sie langsam echt. Anscheinend war er noch ein Schüler, genau wie sie, denn seine Technick war nichts gegen die von zum Beispiel Sturmschweif. In einem Moment der Unaufmerksamkeit schleuderte der Kater sie gegen einen Baum. Plötzlich sah Rostpfote nur noch schwarz.

Eintrag von Brozepfote / Wasserlilie am 21. August 2022

Sie kämpfte gerade mit einen Schüler, als sie ihre Schwester auf den Baum zu fliegen sah, sie packte ihre ganze Kraft zusammen und schlug einmal ganz kräftig zu und rannte zu ihre Schwester, sie beugte sich über sie, als Wasserlilie kam, der nach einen Moment erleichtert aufatmete: „Sie lebt noch. Aber wir können nicht weiter kämpfen, der KampfClan ist zu stark.“ Traurig sah er zu Rostpfote. Brozepfote wollte erst Wasserlilie zustimmen, doch erwiderte: „Jetzt dürfen wir nicht aufgeben, wir müssen weiter machen!!! Wir bringen Rostpfote zu Holunderherz und machen weiter.“ Sie hörte zustimmende Stimmen, aber auch welche die dagegen sind.

Eintrag von Brozepfote/ Tulpenstern/ Wasserlilie/ Blumenpfote am 31. August 2022

Nur damit ihr euch nicht wundert: Ich bin eine Woche ab Samstag weg, versuche ein paar Mal zu schreiben

Eintrag von Brozepfote am 17. September 2022

„Wir müssen weiter kämpfen“

Eintrag von Rostpfote am 27. September 2022

Rostpfote hörte nur noch Schreie. Plötzlich wachte sie auf. Sie lag unter einem Brombeerbusch und sah Holunderherz, die eine große Wunde an ihrer Flanke versorgte. Sofort sprang sie auf und fauchte:,,Was mache ich hier? Ich sollte meinen Clankameraden helfen."

Eintrag von Sturmwolke am 30. September 2022

Auch Sturmwolke kämpfte verbissen, doch er merkte, daas sie immer weniger und die Katzen des KapfClans immer mehr wurden. Sie brauchten Verstärkung, sonst wären sie verloren!

Eintrag von Brozepfote/Wasserlilie/Tulpenstern am 08. Oktober 2022

Sie kämpften Seite an Seite und machten jede Katze vom KampfClan, die gegen sie kämpften fertig. Doch das war nicht leicht und dauert lang. So rief sie zu Wasserlilie: „Ich hole Verstärkung!“ Sie rannte weg von der Lichtung, versicherte sich, dass ihr niemand folgte und lief über einen Umweg zum Lager: „Wir brauchen Verstärkung!!!“ Tulpenstern sah sie an und nickte: „Nimm noch Tigerherz mit und Blütenpfote“ Sie nickte und rannte zurück. Leise schlich sie zu Holunderherz und leckte ihrer Schwester über's Ohr. Schnell lief sie mit Tigerherz zurück zu den kämpfenden Katzen.

Eintrag von Sturmfell am 21. April 2023

Eintrag von Sturmfell am 23. April 2023

Hallo

Eintrag von Sturmwolke am 27. April 2023

Sturmwolke sprang über die verwundete Katzen hinweg und schlug jedem, der ihm zu nahe kam, eine mit der Pfote über. Er wusste schon lange nicht mehr, wer seine Clangefährten und wer seine Gegner waren. Blut lief ihm über die Stirn und sein Herz pochte wie wild. An seinem Hinterbein spürte er einen stechenden Schmerz und sein ganzer Körper war von Kratzern bedeckt. Seine Gedanken waren benebelt und er sah nur noch verschwommen, doch was er warnahm war, dass zwei riesige gegnerische Katzen einen Baum hochkletterten. Erst dachte er sich nichts dabei, doch dann fiel es ihm wieder ein. Kirschpfote! Abrupt drehte er sich um und rief nach der Kätzin. Er rannte so schnell es ihm möglich war zurück und kletterte so schnell er konnte den Baum hinauf. Er spürte wie rasendschnell Blut aus seinem Bein floss. Sobald er oben war, stürzte er sich auf die schwarze Kätzin und warf sie vom Baum. Den zweiten Karter sprang er an und schrie „Lass sofort Kirschpfote in Ruh!“ durch seinen ganzen Körper floss Wut und Kampfgeist und Sturmwolke verbiss sich in der Kehle seines Niedersachers. Er drehte sich um und erwartete weitere Gegner, doch es war keiner mehr da. „Geht es dir gut?“ fragte er besorgt und eilte zu Kirschpfote. Die Schülerin wollte gerade antworten, da wurde dem grauen Kater plötzlich schwindelig und er kippte rücklings vom Ast. Während er viel dachte der graue Kater noch: Ich habe viel zu viel Blut verloren als ich den Baum hochkletterte, aber wenigstens habe ich einen der Menschen, den ich liebe, beschützen können. Denn in dem Moment war es Sturmwolke klar geworden. Ihm war klar geworden, dass er Kirschpfote liebte.

Eintrag von Rostpfote am 18. Mai 2023

Rostpfote konnte nicht mehr klar denken. Warum lag sie hier? Bei Holunderherz? Warum kämpfte sie nicht? Sie dachte nicht weiter darüber nach und rannte ohne zu zögern in den Kampf. Genau in dem Moment sah sie Sturmwolke, der von einem Baum fiel. Sie erstarrte für einen kurzen Augenblick, dann rannte sie auf ihn zu und wollte ihn auffangen, doch es war schon zu spät.

Eintrag von Brozepfote am 04. August 2023

Als sie Rostpfote sah, rannte sie auf sie zu: „Was machst du hier? Gehts dir gut? Warum…“ Sie stoppte als sie Sturmwolke sah.

Eintrag von Sturmwolke am 04. August 2023

Als Sturmwolke langsam die Augen öffnete sah er alle verschwommen. Nichts war klar und er konnte nicht richtig denken, von bewegen ganz zu schweigen. „Geht es Kirschpfote gut?“ war das erste was er fragte.

Eintrag von Brozepfote/ Blütenpfote am 11. August 2023

„Sturmwolke? Wir brauchen Hilfe!“, schrie Brozepfote. In den Moment ging alles ganz schnell. Sie schoben Sturmwolke in Gebüsch. Als sie plötzlich merkte wie 3 Krieger/innen ihres Clans weg waren. Die Katzen des anderen Clans waren sich sicher gewonnen zu haben, als diese drei Krieger/innen aus den Gebüsch sprangen und sie aus den Gleichgewicht brachten. Plötzlich sah sie Wasserlilie wie er von 5 Kriegern platt gedrückt wurde: „Oh, nein! Sie dürfen ihm nichts tun! Wasserlilie…“ Sie wollte ihn gerade zur Hilfe eilen als sie in einen Gefecht mit einer Katze gerat. Als sie sie befreien konnte, war Blütenpfote ihm schon zur Hilfe geeilt. Doch jetzt hatte sie ein Problem, denn sie hatten das Versteck von Holunderherz entdeckt. Die wenigen Krieger die noch übrig waren eilten dort hin. Dort war nicht nur Holunderherz! Vor Schreck stockte ihr Herz kurz und sie eilte danach so schnell sie konnte dort hin. Sie kämpften noch länger, doch schließlich gab der KampfClan auf, allerdings mit keinen Verlust und weniger Verletzungen.

Seiten

Diesen Beitrag kommentieren

Leer lassen
Finde spannende Infos rund um Wale und Delfine und passende Experimente, Malvorlagen und Bastel-Ideen.

Entdecke in dem interaktiven Wimmelbild, was das Grundgesetz mit dir zu tun hat und wie es deinen Alltag beeinflusst.

Natur- und Umweltschutz sind wichtige und große Aufgaben.

1
2
3
  • Hi David, also dass hier ist jetzt unser Chat, ok? Du kannst in unter ,,Freunde...
    23.04.2024 - 15:26
  • Wenn ein Junge mit einem Mädchen zusammen sein will und am Ende rauskommt,dass...
    16.02.2024 - 12:11


fragFINN.de - Suchmaschine für Kinder
Noch mehr Kinderseiten findest du
über die fragFINN-Suche:

 

Hilfe & Rat für dich!