POSITIVE Sachen an der Corona-Krise!

Eintrag von Sternchen in Corona-Krise am 18.02.2021

POSITIVE Sachen an der Corona-Krise!

Ja, jetzt denkt ihr bestimmt: Häää? Wie kann etwas an dieser Krise positiv sein?
Und ihr habt ja recht! Es ist eine sehr gefährliche Krankheit. Schon so viele sind daran gestorben oder ins Krankenhaus gekommen oder sind einfach unnötig krank geworden. Außerdem ist man einsamer, wenn man so viel alleine bleiben muss.
Aber ich bin sicher, dass es auch ein paar gute Dinge daran gibt. Und die finden wir jetzt! Denn so können wir uns trösten, wenn es uns schlecht geht wegen dem blöden Corona!
Ich kam auf die Idee, nachdem ich bei MiauChiyoko etwas gelesen habe. Sie sagte:
- man kann länger schlafen, weil man keinen Schulweg hat
- unter der Maske sieht man keine Hautunreinheiten (ich weiß nicht genau, was das bedeutet ehrlich gesagt)

Mir ist noch etwas eingefallen:
- weil es weniger Verkehr gibt, also weniger Autos und Flugzeuge unterwegs sind, ist die Luft sauberer geworden und das ist besser für die Umwelt!

Was fällt euch noch ein? Kommt schon Leute, wir finden schöne Dinge und muntern uns auf!

Eintrag von Mondschein am 18.02.2021

mit der ganzen Familie frühstücken

Eintrag von Shoto Todoroki am 18.02.2021

Ich hätte noch was:
- keine Arbeiten schreiben
- man hat etwas mehr Zeit, andere Sachen zu machen (lesen, zeichnen etc.)
- bei Konferenzen kann man, im Gegensatz zum Präsenzunterricht, sich gemütlichter hinsetzen und soviel essen wie man will, ohne dass es irgendjemand bemerkt haha UwU

Eintrag von Schneeflocke am 21.02.2021

- man ist öfter zu Hause und die Familie meistens auch (wenn z.B. die Eltern Homeoffice haben)

- mit Maske riecht man nicht so stark, das ist also praktisch an Orten, wo es Gerüche gibt

- Leute, die keine Hobbys hatten, haben vielleicht neue Beschäftigungen und Hobbys gefunden. Ich finde wichtig, dass man sich mal allein oder mit Leuten, mit denen man wohnt beschäftigen kann ohne Partys, Vereine, Treffen,... So langweilt man sich später auch seltener

- manche können zuhause besser lernen, andere im Unterricht. Früher (und später dann nach Corona) muss man wieder in die Schule gehen, aber wegen Corona hatten jetzt Schüler einen Vorteil, die mit Homeschooling besser zurechtkommen

- ich finde den Abstand gut! Es hat mich früher immer gestört, wenn Leute zu nah an einem dran sind oder sogar berühren. Im Bus zum Beispiel oder wenn Leute einen am Gehweg wegschieben, um vorbeizugehen...

- man muss (darf) nicht jedem die Hand geben! Ich finde das so unangenehm. Anlächeln und höflich grüßen genügt doch!

Das ist nicht von mir, aber ich habe gehört, dass vieles jetzt digital angeboten wird. Es gibt Online-Nachhilfe, und vieles mehr. Das ist gut für Menschen, die kein Auto haben oder in einem Ort ohne Öffentliche Verkehrsmittel wohnen zum Beispiel.

Eintrag von Sternchen am 22.02.2021

Wow, das sind ja schon sehr viele gute Sachen! Smile

Eintrag von Gast am 22.02.2021

Wenn man draußen eine Maske tragen muss, und es draußen noch kalt ist, dann ist es eigentlich gut.
Weil die Nase friert... Crazy

Eintrag von Gast am 22.02.2021

weil die Nase nicht friert! Crazy

Eintrag von Sternchen am 23.02.2021

Das stimmt, habe ich auch gemerkt, dass die Nase nicht so friert! Und die Lippen werden auch nicht so trocken, weil es immer so ein bisschen feucht unter der Maske ist, wenn man sie lange auf hat.

Eintrag von Sophie am 8.03.2021

Ich finde das Homeschooling gut, weil man später aufstehen kann, weil man so viel essen darf, wie man will und weil man Kaugummis kauen darf!
Sophie
P.S.: (An alle!) Bleibt gesund und wenn ihr krank seid, dann gute Besserung!!!!)
Biggrin

Diesen Beitrag kommentieren

Leer lassen

Aktuelles

Es gibt jede Menge Wasser auf der Erde. Rund 97 Prozent davon ist Salzwasser der Ozeane und Meere.

Viele tolle Bilder vom Herbst findest du auf "Find das Bild".

Kleider und Schmuck schützen und verzieren den Körper. Manchmal sind sie auch ein Erkennungszeichen für eine Religion.
1
2
3

Kinder-Forum

 

Hilfe & Rat für dich!