Hygiene & Sicherheit in der Schule: Wie gut klappt es bei euch?

Eintrag von Ines in Corona-Krise am 19.09.2020

Hygiene & Sicherheit in der Schule: Wie gut klappt es bei euch?

Falls ihr jetzt Schule habt und nicht nur Homeschooling: wie sehr werden bei euch die Regeln eingehalten?
Wie gut achten die Lehrer darauf, dass alle Regeln beachtet werden?
Gibt es Konsequenzen, wenn jemand sich nicht daran hält?
Gibt es andere Schüler, die denjenigen dann darauf hinweisen oder ist es allen egal?
Gab es an deiner Schule schon Vorfälle, wo sich jemand mit Absicht nicht an die Regeln gehalten hat oder so, oder hattet ihr vielleicht schon (Verdacht auf) auf Corona in der Schule?

Und findet ihr die Maßnahmen bei euch in Ordnung oder zu locker/streng?

~ ~ ~

Eintrag von Kessie am 28.09.2020

Also ich gehe nicht mehr zur Schule, seit entschieden worden ist, dass man freiwillig entweder in die Schule geht oder zuhause lernt.
Davor hat es aber gar nicht gut funktioniert. Die Jungs haben dauernd Unsinn mit Desinfektionsmittel gemacht, viele haben keine Masken getragen. Manche Kinder fanden es lustig anderen Angst zu machen, zum Beispiel hinlaufen als würde man denjenigen gleich anfassen.

Ich bin froh, dass ich jetzt nun zuhause bleiben kann. Homeschooling ist irgendwie sowieso besser.

Eintrag von :-) am 28.09.2020

Bei mir in der Schule klappt es sehr gut.

Eintrag von Ca is cool am 28.09.2020

1. Es gab viele Verdachtsfälle, aber keiner wurde bestätigt bei uns.

2. Ich gehe auf ein Internat. Da haben wir sehr strenge Regeln, aber ich muss ehrlich gesagt sagen, dass wenn die Lehrer nicht da sind, sich keiner daran hält! Ich mein ja, aber es ist so.
Und ehrlich gesagt hab ich das meistens auch gemacht. Ich hab zwar schon die Maske getragen, aber irgendwie an die Abstandsregeln halten sich die meisten nicht.

4. Die Lehrer sagen schon etwas aber sie kriegen es meistens nicht mit. Denn ich bin ja wie gesagt im Internat und dort gibt es viele Möglichkeiten die Regeln nicht einzuhalten...

6. Ehrlich gesagt ist meine Freundin ein Verdachtsfall auf Corona. Seit heute und jetzt... ich hab Angst dass sie/ich/wir beide diesen Virus haben. Aber das Schlimmste ist meine Freundin hat eine Vorerkrankung. Ich zwar nicht, aber dennoch.

7. Wie gesagt, ehrlich gesagt meine Freundin und ich haben sich auch nicht an die Abstandsregeln gehalten.
Ach das gibt schon manchmal Schüler, die zum Beispiel sagen man hat seine Maske vergessen ... zwar nicht so viele.
Leute es ist so, also auf dem Schulhof/in der Schule an sich halten wir uns schon an die Regeln, nur eben im Nachmittagsbereich im Internat gibt es einige die die Regeln missachten.

10. Ehrlich gesagt finde ich zwar die Regeln genau perfekt richtig. Am Anfang habe ich mich auch sehr streng daran gehalten, aber als mir gesagt worden ist, dass wir sowieso vielleicht nicht verhindern können, dass wir zu Hause bleiben und zu Hause lernen, müssen was für mich das Allerschlimmste der Welt ist!!! Hab ich sie missachtet, weil was bringt es mir dann? Ich kenne auch keinen von der Risikogruppe, ich weiß man sollte rücksichtsvoll mit anderen sein, bin ich auch normalerweise sehr rücksichtsvoll, aber ich wünsche mir dass es nie wieder einen Lockdown gibt.

11. Wir haben kein Desinfektionsmittel mehr, weil der Schulträger es uns weggenommen hat wegen einem lächerlichen Grund.

Eintrag von APPEL am 1.10.2020

ALSO ICH GEHE IN DIE SCHULE. BEI UNS GEHT ALES IN ORTNUNG. HIN UND WIDER VERGESSEN DIE KINDER AUS ANDEREN KLASSEN MUNDSCHUTZ, ABER TROTZDEM GEHE ICH ZUR SCHULE UND DAS MACHT MIR ECHT SPASS. ÜBRIGENS GUCKT MAL BEI MUSIK VORBEI DA STEHT WAS MIT WELCHES INSTRUMENT SPIELT IHR. DAS HABE ICH GEMACHT UND BEI SPIELE AUCH NOCH Biggrin

Eintrag von LIN am 2.10.2020

Weil wir nur eine sehr kleine Klasse sind, können wir sehr gut Abstand halten. Dazu haben sie extra zusätzliche Einzeltische in die Klassen gestellt.

Man muss immer am Sitzplatz bleiben, außer Klo oder so.

Maskenpflicht ist überall außer am eigenen Sitzplatz bei genug Abstand.
Jeden Tag desinfizieren wir die Tische.

Auch im Essraum wird auf Hygiene geachtet. Zum Beispiel gibt es Maximalanzahl für die Tische. Das Trinken bekommt man direkt an der Theke in ein Glas. Jeder hat ein eigenes Trinken, man teilt keine Krüge oder so.

Die Regeln werden eigentlich immer gut befolgt. Wer etwas vergisst, wird daran erinnert. Wenn jemand absichtlich dagegn verstößt, muss er abgeholt werden und bekommt Ärger. Da sind die Lehrer wirklich streng und das ist auch gut so.

Ich werde immer in die Schule gefahren und abgeholt, damit ich keine öffentlichen Verkehrsmittel fahren muss. Ich würde sonst sehr lange in verschiedenen Verkehrsmitteln sitzen. Ich wohne mit Menschen aus der Risikogruppe, das wäre zu gefährlich.

Eintrag von tierfreundin am 6.10.2020

Also bei mir ist es wie bei LIN! Ich werde immer zur Schule gefahren und abgeholt, weil wir im Zug zu dicht gedrängt sind und viele die Maske nicht über die Nase machen, dann bringt es aber gar nichts!! Ich lebe auch mit Leuten der Risikogruppe zusammen und bei uns ist es manchmal schwer, wo ich daher hingehen darf oder nicht, dass ich sie nicht gefährde! In der Schule klappt es bei uns ganz gut, man muss außerhalb des Klassenzimmers Mundschutz tragen und die allermeisten halten sich auch dran! Wenn man reinkommt, soll man sich immer desinfizieren, das mach ich zwar nicht mehr so oft, weil ich es dann immer von anderen ins Gesicht bekomme aber sonst ist es ok! Das einzig blöde ist, dass man in den Pausen Maske tragen muss und nicht essen oder trinken darf und während dem Untericht bekommt man selten die Gelegenheit bzw. Erlaubnis dazu! Aufs Klo daf man auch nur noch während dem Unterricht und wir sind in versetzte Schichten geteilt, damit wir uns nicht so oft begegnen, also alle Klassenstufen! Im Klassenzimmer muss man bei uns keinen Mundschutz tragen, denn wenn jemand Corona hat, wird die ganze Klasse in Quarantäne geschickt, ich hoffe aber, dass ich es nicht bekomme, denn es wäe sehr gefährlich für meine Familie!

Eintrag von MezzaLunaCrescente am 27.10.2020

Hi!
Ich habe Homeschooling. Es gibt für jeden Jahrgang einen "Notbetrieb", wenn jemand keine Betreuung zuhause hätte oder wenn man einfach zuhause gar nicht zurechtkommt und nur schlechte Noten kriegen würde.
Aber ansonsten sind wir auf Homeschooling umgestellt. Die Fälle steigen leider auch wieder, das ist schon besser so.

Eintrag von Schneeflocke am 3.11.2020

Ich hatte im September wenige Wochen normal Schule. Da wurden die Regeln sehr schlecht eingehalten. Die Lehrer waren dauernd damit beschäftigt zu schimpfen oder zu sagen, dass man die Maske wieder aufsetzen soll.
Ein paar aus meiner Schule haben zuhause mit Freunden Corona-Partys gemacht. Der Vater von einem Jungen aus meiner Schule geht bei Coronamaßnahmen-Gegner-Demonstrationen mit und dieser Junge hat sehr viel Ärger gemacht.
Meine Mutter hat sogar gesagt, ich soll anrufen wenn die Regeln nicht eingehalten werden und sie holt mich ab, weil sie Angst hatte, dass ich Corona in der Schule bekomme.

Kein Wunder, dass wir bald ein paar Fälle an der Schule hatten. Es wurde wieder schichtweise Unterricht eingeführt, immer nur die halbe Klasse. Das hat besser geklappt, aber in den Ferien haben sich ein paar Schüler infiziert und ein paar Lehrer sind Verdachtsfälle. Deshalb haben wir jetzt wieder Homeschooling.

Eintrag von Ines am 18.11.2020

Also, seit gestern (Dienstag, 17. Nov) gilt bei uns wieder ein strenger Lockdown. Davor gab es Unterricht in geteilten Klassen, man durfte aber seit November auch jederzeit zuhause bleiben, wenn die Eltern schriftlich bestätigten, dass sie es zu riskant finden, weil man z.B. zur Risikogruppe gehört oder auf dem Schulweg in überfüllten Verkehrsmitteln fahren muss.
Jetzt haben wir wieder komplett Homeschooling für mindestens 3 Wochen. Darüber bin ich sehr froh, denn in vielen Schulen können die Abstände nicht immer eingehalten werden und es sollten eigentlich nicht so viele Leute in einem Raum sein.

Eintrag von »Lee« am 10.12.2020

Wir haben seit Dezember Homeschooling. Davor war es verschieden. Eine zeitlang gab es Unterricht nur in halben Klassen, damit weniger Personen in jedem Raum sind. Zwischendurch wurde die Schule ein paar Mal geschlossen wegen zu vielen erkrankten Schülern.

Leider haben nicht alle den Abstand beachtet und viele nehmen die Regeln nicht einmal ernst. Ich hoffe, das wird besser ... jetzt habe ich erst mal noch eine Weile Homeschooling, danach wird weiter überlegt!

Diesen Beitrag kommentieren

Leer lassen

Aktuelles

Falls du dir ein Weihnachtsfest ohne Wale und Delfine nicht vorstellen kannst, hat WDC Kids sich etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Viele Staaten machen Fortschritte beim Klimaschutz. Doch ihre Pläne reichen nicht aus, warnen die Vereinten Nationen.

Das neue Jahr steht vor der Tür: Zeit für gute Wünsche und neue Pläne! Mach mit und gestalte dein Plakat.

1
2
3

Kinder-Forum

  • Hi, ich bin Tilly. Ich bin neu hier auf Seitenstark und suche eine gute...
    28.11.2021 - 15:56
  • Hallo Tilly! Ich habe jetzt einen Chat für uns erstellt. Dann können wir hier...
    30.11.2021 - 16:20
 

Hilfe & Rat für dich!