Asperger-Syndrom

Eintrag von ähmmm... muss ich das sagen? in Allgemein am 6.06.2022

Asperger-Syndrom

Hey,
ich muss leider etwas vielleicht nicht ganz so Schönes ansprechen:
bei mir ist letztens herausgekommen, dass ich das Asperger-Syndrom habe. Jetzt kommt das eigentliche Problem: ich weiß gar nicht so genau, was das ist. Den Wikipedia-Artikel dazu versteht kein Mensch. Ich muss sogar zur Therapie gehen damit. Weiß jemand von euch, was das ist, oder hat es vielleicht sogar selbst? Vielleicht könnte er oder sie sich dann mal bei mir melden?
Adeus,
Danke schonmal für die Hilfe Smile

------

Liebe:r ähmmm... muss ich das sagen?,

in dem folgenden Link findest du eine Sammlung von Helles Köpfchen, mit unterschiedlichen Artikeln zu Asperger. Klick dich doch mal durch. Hier der Link: https://www.helles-koepfchen.de/?suche=asperger.

Hier noch ein kleiner Hinweis: Du kannst anstelle von Google zum Beispiel Kindersuchmaschinen wie die Blinde Kuh (https://www.blinde-kuh.de/index.html) oder fragFINN (https://www.fragfinn.de/) benutzen.

Schreibe uns doch mal, wie du die Artikel fandest.

Gruß,
Starky und Team

Eintrag von Anonym am 10.06.2022

Du bist nicht alleine damit! Viele Kinder und Erwachsene haben das. Versuche es, nicht negativ zu sehen. Das ist KEINE Krankheit, nur eine andere Art die Welt wahrzunehmen.
Denk dran, dass das angeboren ist und du es schon immer hattest. Nur weil du jetzt die Diagnose hast, ändert sich nichts an dir. Aber vielleicht ist es eine Erklärung für manches und du verstehst dich selbst besser. So habe ich mich gefühlt. Ich habe, zuerst mit meiner Mutter, viel darüber gelesen und recherchiert. Das hat mir sehr geholfen.

Wegen der Frage, was das ist:
Asperger-Syndrom ist eine Form von Autismus und das ist eine Entwicklungsstörung, die angeboren ist und sehr unterschiedlich aussehen kann. Deshalb sind die Erklärungen dazu oft kompliziert.
Es geht vor allem um eine andere Wahrnehmung. Autisten nehmen Sinneseindrücke (z.B. Hören/Sehen) anders wahr. Es kann sein, dass man sehr empfindlich auf Geräusche, helles Licht oder Gerüchte ist, dass man Nebengeräusche nicht ausblenden kann oder dass man vor allem Details sieht und nicht sofort das große Bild erkennt.
Und meistens merkt man Unterschiede bei Gesprächen, bei sozialen Problemen oder so. Viele Autisten können keinen Augenkontakt halten, ihre Gefühle nicht gut beschreiben oder wissen nicht, was sie in Gesprächen sagen sollen, z.B. wenn jemand ein Erlebnis erzählt, wissen sie nicht, was sie antworten sollen. Oder sie können ihren Tonfall nicht so gut anpassen oder haben keine/wenig oder eine andere Körpersprache und Mimik.
Viele Autisten haben sehr intensive, ungewöhnliche Interessen. Manche denken jetzt bestimmt sofort an Mathe, Technik, Züge und so, aber es kann wirklich ALLES sein. Jedenfalls wissen Autisten meistens sehr viel über ihre Interessen und verbringen besonders viel Zeit damit. Das klingt nicht ungewöhnlich, aber es gibt z.B. Autisten, die stundenlang Bücher über eine bestimmte Hunderasse lesen oder ihre Lieblingsserie schon 100 Mal gesehen und auswendig mitsprechen können. Die meisten brauchen die Zeit mit diesen Interessen auch um sich zu entspannen oder Spaß zu haben.
Ganz wichtig ist für die meisten eine gewisse Routine, Gleichbleibendes und so. Das ist aber bei jedem anders. Manche haben immer einen ähnlichen Tagesablauf und brauchen das auch. Mache werden nervös und gereizt, wenn Pläne geändert werden. Manche können nicht spontan etwas machen, sondern müssen alles mindestens einen Tag vorher planen. Es kann aber auch heißen, dass es einen traurig macht, wenn die Eltern ihr Auto weggeben und ein neues kaufen oder so. Manche essen jeden Tag das Gleiche zum Abendessen und kommen nicht damit zurecht, wenn es mal nicht geht.
Da gibt es ganz viele Möglichkeiten.
Übergänge sind meistens auch schwieriger als normal. Das fängt bei Schulwechsel oder so an, aber es betrifft auch z.B. Wechseln zwischen Aktivitäten, Wechsel von Jahreszeiten,... Manche können nicht leicht mal eben von den Winterstiefeln auf die Frühlingsschuhe wechseln, aber es kann auch sein, dass man nicht schafft, nach z.B. den Hausaufgaben einfach das Heft zuzumachen und zu spielen.

Es gibt aber für diese Probleme Hilfe und Tricks, wie man damit besser klarkommt. Das kann man z.B. in der Therapie lernen.

Ich wollte noch sagen, dass viele mit Asperger-Diagnose sich mehr als Autist/in sehen, weil sie das passender finden.
Mir geht es so, weil Asperger-Syndrom oft mit sozialen Schwierigkeiten verbunden wird. Das ist bei mir aber eher mild. Wenn ich sage, ich habe das Asperger-Syndrom, wundern sich alle, weil sie denken, dass man dann nicht auf Menschen zugehen oder keine Witze verstehen würde.
Wenn ich sage, dass ich Autismus habe, kennen sich die meisten aus. Manchen fällt sofort irgendwas ein, das sie an mir bemerkt haben, z.B. dass ich schnell Reizüberflutungen bekomme, wenn Leute gleichzeitig reden, wenn es viele Gerüche gibt oder so. Jemand hat z.B. mal gesagt: "Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich nicht unsere Verabredung nicht immer so spontan verschoben."

Ich weiß noch nicht, ob ich meinen Nicknamen sagen will, weil ich noch nie darüber im Internet geschrieben habe und erst noch nachdenke. Aber ich wollte dir so früh wie möglich antworten.

Eintrag von Gast am 11.06.2022

Übrigens: Greta Thunberg hat das auch!

Eintrag von Asperhuman am 12.06.2022

Danke, dass du so schnell und ehrlich geantwortet hast! Bei mir ist das so, dass viele überhaupt nicht wissen, was Asperger ist und eher, was Autismus ist. Bei mir ist dieses Interesse Meeresbiologie. Ich verbringe Wochen damit, Bücher darüber zu lesen. Ich fahre regelmäßig in die 30 km entfernte Bibliothek (mit dem Fahrrad, das entspannt mich auch ein wenig, über die kleinen Feldwege zu fahren, wo nur wenige Menschen sind, nur die Bäume, der Himmel und ich, da kann ich für mich sein, und über Gott und die Welt nachdenken kann. Viele Menschen stressen mich nämlich auch) um dort Bücher darüber auszuleihen, statt in der 2,5 km entfernten Stadtteilbibliothek, wo es KEIN EINZIGES BUCH DARÜBER GIBT!!!

Eintrag von Tanith am 20.07.2022

Solche Therapien können schlimm sein!!!!!!
Man sollte immer zu den Eltern oder anderen Erwachsenen gehen, wenn etwas schlimmes passiert!!!!!!!
LG Tanith

_____

Liebe Tanith,

Therapien ermöglichen es Menschen mit ihrer Besonderheit umgehen zu lernen. Es ist ein großes Privileg eine Therapie wahrnehmen zu dürfen. Das ist nicht selbstverständlich, viele Menschen haben aus unterschiedlichen Gründen keinen Zugang zu Therapie. Außerdem ist es großartig sich gleichermaßen um seine mentale Gesundheit (dazu zählen Gefühle und Erfahrungen, die man gemacht hat), wie auch seine körperliche Gesundheit zu kümmern.

Gruß,
Starky und Team

Eintrag von Tanith am 20.07.2022

Achso.... aber es kann doch trotzdem Menschen geben, die dort etwas Schlechtes erlebt haben.

Eintrag von Malini am 13.08.2022

Ich glaube, Therapien sind sehr hilfreich und so. Aber was Autismus und Asperger-Syndrom betrifft, habe ich auch schon gehört, dass man gut aufpassen muss. Es gibt Therapeuten die z.B. versuchen, dass man mit "nicht normalen" Dingen aufhört, die gar nicht schaden, z.B. Stimming oder Spezialinteressen, und wo man nur lernt, sich zu verstellen (Masking). Ich habe solche Infoblätter über Autismus gelesen, wo das für Kinder erklärt wird (ich interessiere mich dafür, weil ich mal eine Freundin hatte, die Autistin war) und da wurde auch gewarnt, dass es Therapeuten gibt, die so sind. Therapie soll helfen, aber es bewirkt eher das Gegenteil wenn man dort lernt, seine Bedürfnisse und Interessen zu unterdrücken, weil die nicht normal sien. Da stand als Beispiel, wenn ein erwachsener Autist als Spezialinteresse ein Spielzeug hat, und der Therapeut als Ziel hat, dass er aufhört damit zu spielen und stattdessen auf Partys geht, obwohl er sich nicht dafür interessiert.

Eintrag von Tanith am 21.08.2022

Das meinte ich ja. Aber klar.... man muss wieder alles gut reden.

Eintrag von Kakadu am 1.10.2022

Ich habe vermutlich auch Asperger Autismus. Eigentlich kann dir das egal sein, was du hast, nur wenn du irgendwelche Probleme hast, z.B. in der Schule gemobbt wirst (wie es bei mir früher der Fall war), dann könnte es sein, dass Asperger die Ursache dafür ist. Manche Sachen sind aber auch gut an Autismus, z.B. dass man sich gut auf eine bestimmte Sache konzentrieren kann, das ist zum Beispiel bei mir der Fall. Es ist jedenfalls keine Krankheit. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

____

Lieber Kakadu,

die Ursache, warum Menschen andere schlecht behandeln liegt nicht bei der Person, der das widerfährt. Es ist niemals ok, jemanden schlecht zu behandeln.

Gruß,
Starky und Team

Eintrag von Dancing Girl am 7.10.2022

Ich habe auch das Asperger-Syndrom, aber nicht so stark. Bei mir ist es so, dass ich alles stärker spüre, zum Beispiel Kälte oder Lärm. Ich bin deshalb oft warm angezogen und mag es lieber leise. Außerdem bin ich bei manchen Dingen etwas langsamer als andere und auch noch nicht so selbstständig. In meiner Klasse wurde ich deswegen gemobbt, aber jetzt werde ich zum Glück nicht mehr gemobbt. Es gibt jedoch auch Vorteile von Asperger-Autismus: Zum Beispiel fällt mir das Lernen und Merken besonders leicht. Meine Diagnose wurde übrigens mit sieben Jahren festgestellt. Smile

Eintrag von Lia am 1.11.2022

Ich wurde schon sehr früh von meinen Eltern auf Asberger und ADHS getestet.
Aber ich rede sehr offen darüber und damit stoße ich zwar nicht immer auf Wohlwollen, aber naja....so bin ich halt Bad Bad Bye
ich wurde auch schon stark gemobbt und "psycho" genannt aber ich habe es nie meinen Eltern erzählt. Ich gehe auch in Therapien aber ich finde man sollte sowas nicht verstecken und sich deshalb schämen, sondern happy damit sein!!!!
ich weiß, dass ist nicht immer leicht, aber es hilft!!
Ich hoffe, ich konnte helfen Smile
LG Lia Biggrin

Eintrag von sususususususu am 2.11.2022

Oh, du armer Blush Blush

Eintrag von .... am 2.11.2022

Oh, du armer Blush Blush

Eintrag von Aspergirl am 24.11.2022

Also manche haben ja so irgendwie über Therapie geschrieben und so. Die Frau, die das macht, hat selber Asperger und wir spielen halt immer und haben Spaß.

Diesen Beitrag kommentieren

Leer lassen

Aktuelles

Mobbing-Schluss damit! ist die Seite gegen Gewalt und Schikane! Informier dich, wie du gegen Mobbin gund Cybermobbig aktiv werden kannst.

Müllberge aus Geschenkpapier und Kerzen aus Palmöl – das muss nicht sein: Schon mit wenigen Tricks wird Weihnachten ein regenwald-freundliches Fest für die L

Für die Fußball-WM wurde in Katar viel gebaut. Nirajs Vater arbeitete dort als Bauarbeiter und verstarb. Lies seine Geschichte.
1
2
3

Kinder-Forum

  • Hallo, also ich hab vor Kurzem auf Instagram eine Freundin gefunden. Sie...
    29.11.2022 - 17:43
  • Teilst du dein Zimmer mit deinem Bruder oder deiner Schwester? Und wie alt sind...
    22.02.2022 - 15:08
 

Hilfe & Rat für dich!