CC BY-NC-SA

Name/Quelle/Link des Werks müssen genannt werden. Das Werk darf nicht kommerziell genutzt werden. Das Material muss unter gleichen Lizenz-Bedingungen veröffentlicht werden.

Afrika, der bunte Kontinent

afrika-junior bietet eine interaktive, multimediale und intuitive Entdeckungsreise durch alle afrikanischen Länder. Mit detailreichen, bunten Länderkarten erkunden Kinder Landschaften, Völker und Lebensweisen. Sie erfahren, was afrikanische Kinder spielen, lernen, wie ihr Alltag aussieht und welche Rechte sie haben. Spielanleitungen, Quizze und Rezepte regen sie an, sich spielerisch mit dem Kontinent zu beschäftigen.

Afrikanische Religionen

Mit vielen Fotos finden Kinder einen Einstieg in die Glaubenswelt Afrikas. Sie erfahren, zu welchen Göttern afrikanische Völker beten, wie verbreitet die Verehrung der Ahnen ist und welche Bedeutung Masken, Magie und Totems haben. Mit einer Bastelanleitung können Kinder selbst eine Maske herstellen, sich ein Gebet ganz nach Art der Buschmenschen ausdenken und sich so in den afrikanischen Glauben einfühlen.

Warum flüchten Kinder aus Afrika?

Zahlreiche Kinder wachsen heute mit Flüchtlingskindern aus afrikanischen Ländern auf. Jedes Kind bringt andere Erfahrungen mit, auch wenn die Fluchtgründe meist recht ähnlich sind. In diesem Spezial erfahren Kinder einige der Gründe, warum afrikanische Kinder ihre Heimat verlassen und was diese selbst über ihre Flucht berichten. Außerdem können sie sich schlau machen, wie sie selbst diesen Kindern helfen können.

Wie steht Afrika heute da?

Warum leben so viele Afrikaner in Armut, obwohl in ihren Ländern Reichtum herrscht? Kinder erfahren, wie in Afrika regiert wird und was Politiker und manchmal einzelne Menschen unternehmen, um die großen Probleme wie Kriege, Dürren und Hunger in ihren Ländern zu lösen.

Human Footprints - Umweltschutz in Afrika

Seit Jahrtausenden haben Menschen ihre Spuren in Afrika hinterlassen, die größten Veränderungen finden jedoch heute statt. Kinder finden mit Satellitenbildern und Videos einen Einstieg in das Thema Umweltschutz und erlangen ein Bewusstsein dafür, wie wir durch unser Konsumverhalten Regionen beeinträchtigen, die scheinbar weit weg von uns sind. Sie werden dabei angeregt zu recherchieren, was wir dagegen tun können.

Was ist Propaganda? Postkarten aus dem Ersten Weltkrieg

Von 1914 bis 1918 bekam Luise, 16 Jahre alt, Feldpost von ihren Brüdern. Beim Blättern des Albums stellt sich die Frage, was ist Propaganda? Die Kommentare der Kinderredaktion wirft einen anderen Blick auf die Bilder. Für Lehrer auch als Inspiration geeignet und als spannendes Zeugnis eines Krieges. Ferner stellt sich die Frage, wie Propaganda heutzutage aussieht.

Leben vor 100 Jahren vor. Wie war es ohne Internet, Computer und Handy?

In diesem 3-minütigem Video erzählen Schüler*innen aus Deutschland, Frankreich und Polen, wie sie sich das Leben vor 100 Jahren vorstellen. Wie es beispielsweise ohne Internet, Computer und Handy war. War es damals ihrer Meinung nach besser oder schlechter? Die verschiedenen Meinungen könnten eine Basis für eine Diskussion in der Klasse bilden. Auch über die Rolle der neuen Medien mit ihren Vor- und Nachteilen könnte diskutiert werden.

Die Zeitmaschine und die Suche nach 15 unzeitgemäßen Gegenständen

Welche Küchengegenstände gab es vor hundert Jahren und welche nicht? In einem Spiel müssen Kinder die Gegenstände heraus finden und können dabei die Verwandlung einer modernen Küche in eine alte erleben.

Bilderrätsel: wurden die gezeigten Objekte vor oder nach 1914 erfunden?

In diesem interaktiven Rätsel-Spiel ordnen Kinder Alltagsgenstände und Erfindungen ihrer Entstehungszeit zu und können ihre geschichtlichen Kenntnisse prüfen. Zusätzlicher Reiz des Spiels ist es, Punkte zu gewinnen: Je schneller man die Begriffe zuordnen kann, umso mehr Punkte erhält man. Das Spiel wurde von Kindern gezeichnet und kann Lehrkräfte dazu inspirieren, mit Schülern ein ähnliches Spiel zu entwickeln. Interdisziplinäres Arbeiten zwischen den Fächern Kunst, Geschichte, Sachunterricht, Deutsch u.a. ist hier sehr gut umsetzbar.

Reisen zur Zeit der DDR

Thomas Krüger, dem Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und des Deutschen Kinderhilfswerks erzählt den jungen Reportern der Bösen Wölfe über seine Jugend in der DDR und über Reisemöglichkeiten. Die Schilderungen des Zeitzeugen ermöglichen einen unmittelbaren, direkten Einstieg ins Thema. Das Interview kann auch als Vorlage eines eigenen Projekts genommen werden, in dem Schüler*innen ältere Menschen über ihr Leben in der DDR oder BRD befragen.

Seiten

Aktuelles

Falls du dir ein Weihnachtsfest ohne Wale und Delfine nicht vorstellen kannst, hat WDC Kids sich etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Viele Staaten machen Fortschritte beim Klimaschutz. Doch ihre Pläne reichen nicht aus, warnen die Vereinten Nationen.

Das neue Jahr steht vor der Tür: Zeit für gute Wünsche und neue Pläne! Mach mit und gestalte dein Plakat.

1
2
3

Kinder-Forum

  • Hi, ich bin Tilly. Ich bin neu hier auf Seitenstark und suche eine gute...
    28.11.2021 - 15:56
  • Hallo Tilly! Ich habe jetzt einen Chat für uns erstellt. Dann können wir hier...
    30.11.2021 - 16:20