Cyber-Mobbing – ist kriminell

Auch im Internet sind Kinder Beleidigungen, Belästigungen und sexuellen oder anderen Formen der Gewalt ausgesetzt. Gemobbt wird per E-Mail, in Chats, Foren oder anderen Sozialen Netzwerken. Mobbing und Cyber-Mobbing sind kein Scherz, sondern kriminelle Übergriffe, die rechtlich verfolgt werden können.

Was tun?

  • Oft kennen sich Opfer und Täter beim Cybermobbing aus der „realen“ Welt. Ist dies der Fall, sollten Sie umgehend Kontakt mit dem Täter oder der Täterin, bzw. mit den Eltern oder Lehrern aufnehmen und klärende Gespräche suchen.
  • Lässt sich keine Abhilfe schaffen, sollte Ihr Kind alle Kontaktdaten ändern: Nicknames in Foren oder Chats, Mailadresse, Handynummer, ...
  • Lässt die Schikane nicht nacht, holen Sie sich professionelle Hilfe und erstatten Sie Anzeige!

Mehr INFOS und LINKS

→ bei Mobbing-Schluss damit!
→ beim Internet-ABC
→ bei HanisauLand

zurück

kum.gifLogo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugendlogo_2012_slogan_unten_rgb.png

Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in den Jahren 2010 bis 2011 sowie 2011 bis 2014.