Ist YouTube auch eine Suchmaschine?

Rennmaus, Mathehausaufgaben, Popokatepetl oder Mann im Mond – gib in das Suchfeld ein, was du willst: Auf YouTube landest du zu jedem Stichwort unzählige Treffer. Aber nur in Form von Videos. YouTube ist nämlich keine echte Suchmaschine, sondern eine Plattform für Filme und Musik. Fast alle werden von Nutzern eingestellt.

Insgesamt sollen Anfang des Jahres 2016 mehr als eine Milliarde Nutzer zusammen täglich mehrere Hundert Millionen Stunden Videos angesehen haben, sagt der Herausgeber der Plattform. Meist geht es darin um Spaß und Unterhaltung. Aber auch Erklärfilme, Bau- und andere Anleitungen und sogar Sprachkurse sind sehr beliebt. Die kleinen Filme verraten dir, warum Kängurus einen Beutel haben, zeigen dir Tricks für die Fahrradreparatur und üben mit dir Gitarre. Außerdem sind Trends ein großes Thema. Was ist gerade hip im Sport und in der Mode? Welches Spiel und welche Musik sind angesagt? Das alles kannst du kostenlos und ohne Anmeldung verfolgen und kommentieren oder per Link an deine Freunde weiterschicken.

Allerdings sind nicht alle Filme für Kinder geeignet. Und immer mehr Firmen und Stars schwärmen auf YouTube nicht nur von ihren neuesten Produkten oder Musikvideos, sondern wollen, dass du ihre Sachen direkt kaufst.

kum.giffs.giflogo_2012_slogan_unten_rgb.png

Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in den Jahren 2010 bis 2011 sowie 2011 bis 2014.