Sicher surfen mit dem KinderServer

Mit dem KinderServer kannst du sicher im Internet surfen. Du kannst ihn auf Computern, Smartphones, Tablets und Konsolen verwenden. Das Besondere am KinderServer ist, dass du nur Webseiten besuchen kannst, die für Kinder geeignet sind. Webseiten mit gewalttätigen, beängstigenden Inhalten oder Werbung für Erwachsene werden blockiert. Weit über 1.000 tolle Webseiten kannst du mit dem KinderServer entdecken.

Deine Lieblingsseite ist nicht dabei?
Deine Eltern können deinen Surfraum erweitern. Viele Internetseiten können extra für dich freigeschaltet werden. Besprich mit deinen Eltern, welche Seiten du über den KinderServer noch erreichen möchtest. Auch du kannst dem KinderServer-Team Vorschläge machen. Das Team freut sich über deine Anregungen und prüft, ob die Webseite im KinderServer freigeschaltet werden kann.

Wie komme ich an den KinderServer?
Auf der Webseite vom KinderServer können deinen Eltern lesen, wie das Einrichten auf dem Computer funktioniert. Danach kannst du über deinen Webbrowser surfen. Am grünen Helm erkennst du, ob der KinderServer eingeschaltet ist. Wenn du über dein Handy, eine Konsole oder ein Tablet online bist, können dir deine Eltern die kostenlosen Apps von Meine-Startseite oder fragFINN installieren. Damit surfst du auch sicher durch’s Netz.

Kakadu, das Kinderprogramm von Deutschlandradio Kultur, berichtete am 4. März 2013 über die Einführung des KinderServers. Hör mal rein!

kum.giffs.giflogo_2012_slogan_unten_rgb.png

Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in den Jahren 2010 bis 2011 sowie 2011 bis 2014.