Platsch

Entdecke die Kinderseiten von Seitenstark!


Am 27. und 28. August lädt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zum Tag der offenen Tür ein. Auch Seitenstark, die Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten, wird vor Ort sein. Am Stand der Initiative Gutes Aufwachsen mit Medien freuen wir uns auf junge und alte Besucher/innen.
Weitere Infos...


Langweilig ist es in der Schule in Schnarchhausen… gähn… bis, ja bis die Schüler die Sache in die Hand nehmen. Ein Schüleraustausch mit Speckonien eröffnet den Bimus ganz neue Einblicke, wie Schule sein könnte…
Viel Spaß mit dem neuen HanisauLand-Comic "Die Schüler-Revolution"!


Feiern mit der Familie und Freunden, zusammenkommen und Spaß haben, sich bei warmem Wetter gegenseitig mit Wasser bespritzen… Zu schön, um wahr zu sein? Nein, auf der ganzen Welt feiern die Menschen Wasserfeste.
klassewasser.de stellt dir drei berühmte Feste vor.


Zzzebra, Mellvil, Spielotti, Lesekorb, Liederbaum und Lerntrix sind die 6 Seiten von zzzebra Netz. Sie führen dich zu einem Kinderforum, einem Web-Magazin, zu Seiten mit Liedern, Ideen, Geschichten, Spielen, Experimenten und vielem mehr. Gehe auf Entdeckungsreise im zzzebra Netz!


Kennst du schon Katja und Max, die AFi-KiDS? Ihre Oma Gisela wohnt bei ihnen und hat die Alzheimer-Krankheit. Sie sitzt im Gehirn. Wie das Gehirn funktioniert und was die Alzheimer-Krankheit daran verändert, das erklären dir Katja und Max.

Nicht verpassen! Seitenstarke Sonderchats

Seitenstark Chat

Ferienzeit heißt für viele Lesezeit! Habt ihr in den Ferien ein neues Buch kennengelernt, das ihr unbedingt weiterempfehlen wollt? Oder wollt ihr euch von den anderen einfach nur Tipps holen? Dann kommt Morgen (Dienstag, 23.8.2016) in den Themenchat „Lieblingsbücher“. Von 18 bis 19 Uhr wollen wir uns dort fleißig austauschen und viele neue Ideen sammeln.

Auswahl-FischeAlle Seiten auf einen BlickAlle Themen zum Stöbern

kum.giffs.giflogo_2012_slogan_unten_rgb.png

Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in den Jahren 2010 bis 2011 sowie 2011 bis 2014.